18.02.18

TU FELIX VIENNA: WIEN UND WEIN UND WEINVIERTEL


„Und jetzt ALLE! «Wien, Wien, nur du allein, sollst stets die Stadt meiner Träume sein!» … Na gut, leicht überzogen dieser Einstieg. Gebe ich ja zu. Nur was soll ich machen - die leicht verlotterte Stadt an der Donau hat immer noch ihren speziellen Reiz. Vor allem für einen leidenschaftlichen Geniesser wie mich.

16.02.18

TIME IS ON MY SIDE: DIE WEINE VON TERREBRUNE

87 Punkte. Siebenundachtzig Punkte. Das ist eigentlich das Todesurteil für einen Wein. 87 Punkte - das schaffen jeder Riesling halbtrocken oder ein durchschnittlicher Côte du Rhône Village mit links. 87 Punkte, das ist bestenfalls guter Durchschnitt, eher schlechter. Und mit diesen 87 Punkten hat der weltbekannteste Weinkritiker den 2011 Terrebrune Rot geradezu abgekanzelt. Wahrscheinlich weil er die bestimmende Rebsorte im Wein, die Mourvèdre, als nicht fertig genug erachtet. Was für eine Fehleinschätzung! 

12.02.18

AUSWÄRTSSIEG! ANTON BRINGT »DAS LOFT« ZUM LEUCHTEN

KAVIARDOSE IM »DAS LOFT« - Osietra Kaviar | Blumenkohl | Sauerrahm

Was der FC Bayern München und die Sterneküche gemeinsam haben? Nein, nicht den Herrn Schuhbeck, auch wenn sie miteinander verbandelt sind. Es ist eher der Trend, seine begabtesten Mitarbeiter in ferne Städte ziehen zu lassen, um Spielpraxis und Erfahrungen zu sammeln. Ein ähnliches Verhalten zeigt auch die gehobe Küche. Man muss manchmal den heimischen Herd verlassen, um zu wahrer Größe zu gelangen. Anton Gschwendtner hat genau das getan und vom Sofitel München nach Wien gewechselt.