09.09.17

TAFELN IM WEINBERG 2.0: BEI REGEN WIRD IM SAAL GESCHLEMMT!


Es könnte so schön sein ... die Sonne scheint, die Tafel ist weiß gedeckt, der Wein glitzert im Glas, die Grillen zirpen, eine Band spielt leise im Hintergrund … so der Plan für „Tafeln im Weinberg“ im österreichischen Weinviertel. In Summe also der Himmel auf Erden, dem Himmel so nah - das passt alles. Aber dann das. Regen. Zum ersten Mal seit Wochen. Genau an diesem Abend. Unaufhörlich. Heftig. Begleitet von Blitz und Donner. Katastrophe? Ach was, wir sind doch im Weinviertel!!



Wasserpartie | Tafel im Regen

Also werden die Schirme aufgespannt, die Kapelle marschiert vorneweg und ab geht es ins Wirtshaus. So einfach kann es sein, mit dem launischen Petrus fertig zu werden. Schliesslich hätte es im Weinberg auch nichts anderes zu Essen und vor allem Trinken gegeben. Beim Tafeln im Weinviertel setzten die Köche auf einheimische Produkte direkt aus dem Weinviertel. Ganz gleich ob Wild, Karotten, Rindfleisch, Kürbis oder auch Kartoffeln – die Zutaten kommen zum allergrößten Teil direkt aus der Umgebung und werden zu mehrgängigen Menüs verarbeitet. 

Marching Band | Oh when the Saints ... 

Sehr beeindruckend in diesem speziellen Fall war der Gemüsegang aus Tomaten, Karotten und Kürbis eine kleine Sensation, weil keine Gemüse seine übliche Textur hatte. Die Tomaten waren getrocknet und püriert, die Karotten roh mariniert, der Kürbis à la creme und mit gegarten Stückchen durchsetzt. De-li-kat! Auch der Saibling auf Rucola Risotto mit roher Beete war nicht übel, um es vorsichtig auszudrücken. Vor allem mit der  passenden Weinbegleitung. Und um die muss man sich im - Achtung! - WEINviertel erst recht keine Sorgen machen. Vor allem der Grüner Veltliner Reserve ist mit seiner cremig-opulenten Art ein perfekter Begleiter zu anspruchsvoller Küche. 

Tomate | Karotte | Kürbis
Aber es geht natürlich auch einfacher, etwa eine Brotzeit. Jause nennt sich das nicht nur im Weinviertel. Besonders zu empfehlen unter einem Walnussbaum irgendwo in einer Kellergasse. Was bei schönem Wetter aussieht wie direkt aus dem Aral-Kalender, ist eigentlich ein eher unromantischer Ort. Aber viele Winzer haben aus diesen einfach Hütten die zur Weinbereitung dienten, wahre Kleinode gemacht die vor allem zur Jause einladen. Mit Beinschinken, Grammeln, Speck, Verhäckertem, Eiaufstrich, Gurkerln und Brot ist eine Weinviertler Brotzeit durchaus habhaft. Ist ja auch kein Wunder, die Region ist immer noch Bauernland, viele der Weinbaubetriebe sind aus gemischten Landwirtschaftsbetrieben hervorgegangen, einige Winzer haben bis heute noch Feld- und Viehwirtschaft neben dem Wein. 

Griebenschmalz | Brot | Grüner Veltliner

Keine Kommentare: